Zitat zum Nachdenken

Es gab Zeiten, da war ich mir nicht so sicher, ob das mit Jesus und Gott so stimmt. In der Katholischen Kirchen werden einem ja komische Sachen erzählt. Zu der Zeit glaubte ich daran, dass alle Religionen an den gleichen Gott glauben. Also bringt Religion sowieso nichts.
Irgendwo habe ich dann folgenden Spruch gelesen:
„Christ, “ sprach der Atheist, „blöd für dich, wenn der Himmel nur ein Märchen ist.“
„Atheist“ sprach der Christ, „blöd für dich, wenn die Hölle kein Märchen ist.“

Hmmm… Ok! Und! Was wenn’s stimmt?
Jetzt habe ich angefangen die Bibel zu lesen. Ich kann das nur weiter empfehlen. Es gibt super Seiten im Netz die auch die diversen Stellen erklären. Nicht die Auslegungen lesen, sondern die Erklärung, warum es so geschrieben oder übersetzt wurde.
Bibelserver ist eine Seite mit vielen Übersetzungen in verschiedenen Sprachen. Oder Deutsche Bibelgesellschaft

Ich lese aber auch gerne in der Bibel als Buch.

Es Weihnachtet sehr

Es ist wieder mal soweit. „Alle Jahre wieder kommt das Christkindle…“, irgend wie so steht es in einem Lied. Für mich kommt das Christkind dieses Jahr nicht. Das Christkind kam vor 2021 Jahren auf die Welt seit her lebt es unter uns. Dieses Jahr feiere ich einfach seinen Geburtstag.
Den 2021 Geburtstag von Jesus Christus. Dieser Jesus hat mich vor 2 Jahren errettet und ich habe erkannt, was er für mich getan hat. Meine Geschenke gehen an ihn, ich will ihm mein Leben und meine ganze Liebe schenken.
Die Geschichte von der Geburt Jesu wird im Lukas-Evangelium beschrieben. Die heutige Zeit erinnert mich an Lukas 2 8 – 20.

Weiterlesen

Die Vorbereitung und Prolog

Ab 10Uhr konnten wir unser Startmateril abholen. In dem Paket  ist das ganze Material zum beschriften der Fahrzeuge. Es ist genau im Reglement vorgeschrieben, wo welcher Kleber montiert werden muss.

Um 11Uhr ging es dann zum Briefing in die IWC-Arena. Ist wohl sonst eine Hockeyhalle. Sieht jeddenfalls so aus.
Hier werden die letzten Änderungen an der Strecke gezeigt und das Reglement nochmals zusammenfassend erklärt.

Eine Anweisung ist, das man nicht mit dem Begleitfahrzeug zum Prolog fahren darf. Wer das macht, bekommt 15min Strafe. Also ich als Fahrer. Nun ist es aber so, dass unser Hotel 200m von Prologziel entfernt ist. Der Platz zu dem wir am Morgen mussten, war ganz auf der anderen Seite von SH.
Ich bin dann mit dem Rad zurück zum Hotel und habe gesehen, dass da schon ein Auto steht. So habe ich sie dann angerufen, dass sie auch zum Hotel fahren sollen.
Als korrekter Teamchef hat das Manuel abgelehnt. Erst als ich ihm sagte das die 15min auf meine Kappe gehen hat er dann eingewilligt.

Der Prolog findet am Rheinfall statt und die Strecke ist ca. 1km lang. Die ersten 700 Meter flach und dann ca. 300m mit 14-15%. Es starten immer 3 zusammen.
Letztes Jahr habe ich zu früh abgebremst und so ein paar Sekunden liegen lassen. Dieses Jahr will ich es besser machen und siehe es hat geklappt. Es ist schwierig mit dem Schalten auf der Strecke. Erste Teil Flach, dann eine Kuppe mit 8%, dann flach, dann die Wand. Natürlich habe ich mich verschaltet, zu früh vom grossen aufs kleine Blatt , das Tempo war zu hoch und Beine traten ins leere.
so war ich dann da der letzte. Aber die Steigung hoch bin voll reingetreten und habe meine beiden Mitkonkurenten noch überholt.
Rang 10 mit 1.35.9 5s schneller als letztes Jahr. Startzeit ist um 00:38:00 Uhr. Das sind 5 Minuten hinter dem schnellsten.

Jetzt wo ich das schreibe ist es 18:33Uhr. Also in 6h gehts los

Wetter an der Tortour

Das Wetter sieht nicht so rosig aus.
Regen aber wenigstens warm. Wenn die Front vom Westen kommt, haben wir im Jura wohl ein bisschen Rückenwind. Auch sieht es für die Pässe besser aus. Wenn es wenigstens in den Alpen trocken bleibt, ist alles schon halb so schlimm. Ich glaube für mich ist das gar nicht so schlimm. Ausser der Hintern. Bei Dauerregen weicht er auf und es kann so schneller zu Problemen führen. Schutzblech muss her.

Wetter Tortour

Wetter Tortour 2015

Pedelec und Fitness für Senioren

Ich meine diese E-Bikes, die mit 25km/h abriegel.
Sind die wirklich so toll für die Fitness?

Ich bin heute gemütlich mit dem Rad das Rhonetal runter gefahren. Wirklich ganz langsam mit einem leichten Rückenwind. Unterwegs kam ein älteres Ehepaar langsam tretend mir entgegen. Beim Vorbeifahren sah ich, dass beide so ein E-Bike fuhren.
Ich bin jetzt kein Fitnessguru aber ich glaube nicht das solche Räder unbedingt der Gesundheit förderlich sind. Wohl eher das Gegenteil. Die Gefahr von Verletzungen im Strassenverkehr ist wahrscheinlich grösser als, der Gesundheitliche nutzen vom diesem langsamen Treten, bei dem der Kreislauf kaum in Anspruch genommen wird.
Jeder Spaziergang wird da wohl mehr bringen.

Ich werde  älteren Personen nicht raten so ein Fahrzeug zu kaufen. Für das Geld lieber ein Billett für die öffentlichen Verkehrsmittel besorgen. Mit denen kann sich gemütlich an einen Weg fahren lassen, auf dem ungestört spazieren gehen kann. (Bis natürlich eine Horde MTB’ler auftauchen.

Noch 1 Tag

So der Bus ist gepackt. Jetzt kann es losgehen Richtung Nauders. Das Wetter ist super und die Temperaturen auch. Je näher alles rückt, um so nervöser werde ich. Eigentlich habe ich keinen Grund nervös zu werden. Super Crew, gut trainiert, Wetter stimmt, eigentlich alles bereit für die Tour.
Es ist die Fantasie die mich nervös werden lässt. Ist ja nicht gerade mal eine gemütliche Pässefahrt. Ich male mir aus, was unterwegs alles passieren kann. Auch habe ich ja schon an ein paar Anstiegen ziemlich gelitten. Das wird auch hier wieder passieren. Ich weiss es. Ich kenne die Schmerzen, diese Verzweiflung wenn der Berg immer gleich weit weg ist.
Also was bringt einen dazu so etwas zu machen? Ich weiss es nicht genau. Jeder wird wohl etwas anderes motivieren solche strapazen auf sich zu nehmen.

Jetzt nach dem Briefing bin ich mir nicht so sicher, ob das eine gute Idee war. Sind alles Tiere da, mit einem palmares das es einem Angst und Bange wird.
Am besten ich geh jetzt schlafen und denke nicht mehr daran. Wird einfach eine schöne Radtour. 🙂

 

Pride

Mein 2. Rennrad gekauft April 2010. Habe das Rad als 3fach gekauft. Später dann auf Kompakt umgebaut. das Teil hat jetzt viele Kilometer auf dem Buckel. Fahre es sehr gerne. Super Rad für Abfahrten.

Simplon Pride

Mein Rennrad Pride

Touren und Rennen

  1. 2x Alpenbrevet Platinrunde
  2. Amaderadmarathon
  3. Engadiner Radmarathon
  4. Tour Transalp
  5. Zürimetzgete
  6. Berner Rundfahrt
  7. Diverse Reisen mit quäldich.de
  8. Viele viele Trainingskilometer